Seit 2007 arbeiten wir eng mit der Organisation acidH (Associació Catalana d’Integració i Desenvolupament Humà) zusammen, die sich der sozialen Integration und integralen Betreuung von Menschen mit Borderline-Intelligenz und intellektueller Beeinträchtigung widmet. (Dabei handelt es sich um Personen mit einem IQ zwischen 70 und 85, also eines von der WHO als knapp unterhalb normal betrachteten Werts, aber oberhalb dessen, was als „formale Behinderung“ qualifiziert wird).

Zurzeit arbeiten wir mit acidH in mehreren Projekten zusammen:

Projekt LLAR AMB SUPORT („Betreutes Wohnen“) CAN GELABERT

Das Projekt wurde gemeinsam mit der Stiftung acidH im Jahr 2010 erarbeitet, um den Erfordernissen einiger unter Pflegschaft acidHs stehender Personen gerecht zu werden. Obgleich die in Wohngemeinschaften betreuten Personen in der Lage sind, fast eigenständig zu leben, ist die Unterstützung einer sozialpädagogisch ausgebildeten Person sehr hilfreich, um sie bei unterschiedlichen sozialen und kulturellen Wochenendaktivitäten zu begleiten. So werden gemeinsam Freizeit- und gesellschaftliche Aktivitäten geplant und durchgeführt.

Zudem werden seit 2015 mehrere Personen, die in betreuten Wohngemeinschaften in und um Barcelona leben, begleitet. Hierbei zielt das Projekt auf die bessere Befriedigung ihrer individuellen Bedürfnisse und sonstiger Wünsche ab und ermöglicht eine lockere Atmosphäre, in der die betreuten Personen ihre sozialen Fähigkeiten, Motivation, Autonomie und Selbstbewusstsein erweitern und ihre Freizeit auf gesunde Art und Weise gestalten können.

Projekt REPARTINT AMB GRÀCIA

Es handelt sich um ein neues Projekt der Vernetzung und Gemeinschaftsbeteiligung zwischen der Stiftung Can Gelabert, dem Verein acidH und dem Wochenblatt L’Independent de Gràcia.

Das Ziel ist die Schaffung drei vertraglich geregelter Arbeitsplätze von TeilnehmerInnen des Arbietseingliederungs-Service von acidH als Zusteller der lokalen Wochenzeitung L’Independent de Gràcia.

Wir sind überzeugt, dass diese Aktivität zum Erlernen und Festigen grundlegender und transversaler technischer Kompetenzen führt und somit ihre zukünftige Beschäftigungsfähigkeit verbessert wird. Das Projekt soll ihre Eingliederung in den regulären Arbeitsmarkt erleichtern und zudem als Plattform für die Ausbildung und Stärkung persönlicher, sozialer und beruflicher Fähigkeiten fungieren

WEITERE

Wir kooperieren auβerdem mit Pa Pé, der Abteilung für berufliche Eingliederung der Organisation acidH, in dem wir das von ihnen handgemachte Papier kaufen, um die Etiketten für unsere Produkte des Woll-Workshops und Informationsetiketten zu erstellen. Auf diese Weise machen wir beide Projekte bekannt. Desweiteren, nutzen wir shuup, den Catering-Dienst von acidH, immer wenn es einen Anlass gibt.

Weitere durchgeführte Projekte mit acidH

Projekt TUTELA’M (2008-2012)

Es hat zum Ziel die Grundbedürfnisse von Menschen mit Borderline-Intelligenz und intellektueller Beeinträchtigung, die in betreuten Wohngemeinschaften leben, zu decken und ihre persönliche Autonomie zu fördern.

SOLIDARITÄTSKONZERT ESCOLANÍA DE MONTSERRAT (28 Mai 2010)

Die Gesamteinnahmen dieses Konzertes gingen an acidH zur Finanzierung von Projekten und Tätigkeiten.

Projekt WÄSCHEREI: BUGADERIA CET acidH CAN GELABERT (2011)

Dieses Projekt zielt auf die Förderung der technischen und sozialen Fähigkeiten der Wäscherei-ArbeiterInnen. Durch den Umzug des Betriebes in geeignetere Räumlichkeiten wurden ihre Arbeitsbedingungen verbessert.

SOLIDARITÄTSKONZERT MIT DEM CHOR DER DEUTSCHEN WELLE (5. Oktober 2012)

Das internationale solidarische Konzert mit dem Chor der Deutschen Welle fand in der Basilica de Santa Maria del Mar statt. Die Gesamteinnahmen des Konzertes gingen an die Organisation acidH zur finanziellen Unterstützung ihrer Projekte und Tätigkeiten.